. .
 
Gründungsmitglied und Klubobmann-Stellvertreter Dr. Rybizka

Die Gründung des Skiclub Arlberg

Das Feld ist bereitet. Der Augenblick ist gekommen. Der SCA wird gegründet. An einem Abend kurz nach Weihnachten 1900 sitzen sechs Freunde in der „Alten Post“ in St. Anton, man spricht über die Skitouren des Viktor Sohm. Der Postwirt Carl Schuler schlägt den Versammelten eine Skitour nach St. Christoph vor. Wenige Tage später wechselt das Jahrhundert. Am 3. Jänner 1901 machen sich sechs Personen bei strahlendem Winterwetter auf den Weg nach St. Christoph. Das Hospiz wird erreicht. Es gibt Glühwein. Es herrscht ausgelassene Stimmung. Adolf Rybizka macht den Vorschlag, einen Skiclub zu gründen. Im Gästebuch findet sich der Eintrag:

Durch die Natur entzückt, durch den Sport begeistert, durchdrungen von der Notwendigkeit, am Arlberg einen bescheidenen Sammelpunkt für die Freunde dieses edlen Vergnügens zu schaffen, fühlten sich die am ex tempore beteiligten Ausflügler bewogen, einen Skiclub Arlberg zu gründen!

St. Christoph, 3. Jänner 1901

Klubobmann: Carl Schuler
Klubobmann-Stellvertreter: Dr. Rybizka
Klubkassier: Josef Schneider
Klubwart: Oswald Trojer
Klubmitglied: Beil, Assistent
Klubmitglied: med. F.Gerster
Klubmitglied: Liesl Trojer
Klubmitglied: Rudolf Schuler

Dazu gab es eine Zeichnung des heute noch gültigen Clubabzeichens: gekreuzte Ski mit senkrecht stehendem Skistock.

Damit war der Skiclub Arlberg gegründet. Gut hundert Jahre später können mehr als 7.000 Mitglieder auf eine bewegte Geschichte zurückblicken. Mit zahlreichen Weltmeistern und Olympiasiegern.